Friedensplakatwettbewerb 2017: Die Klasse 6b vertritt das EGF!

Der Friedensplakatwettbewerb 2017 des Lions Club Forchheim hatte das Motto "Die Zukunft des Friedens" und war außerdem das zehnjährige Jubiläum dieser Veranstaltung vor Ort. Die Klasse 6b hat als einzige in Forchheim sich dieser Aufgabe gestellt.

Unter Leitung von Frau Specht entwickelten Schüler und Schülerinnen im Kunstunterricht Ideen, wie die Zukunft des Friedens in einer großformatigen Malerei dargestellt werden könnte.

Dabei waren die Bilder, die fast täglich in den Nachrichten von den Kriegsschauplätzen der Welt zu sehen sind, auch den Schüler und Schülerinnen bewusst. So nahmen einige der Klasse Kinder in Szenarien der Zerstörung zum Ausgangspunkt ihrer Gestaltungen und ließen im Kontrast dazu lichte, farbenfrohe Visionen friedlicher Begegnungen entstehen. Auch Letizia Leder, die mit den Menschen verschiedener Kulturen, die gemeinsam Bäume pflanzen und Häuser wieder aufbauen, eine Zukunftsvision schuf. Sie erhielt den ersten Preis für ihre Arbeit. Line Andersen überzeugte die Jury mit ihrem ausdrucksstarken Bild, in dem ein Baum das Bild in eine fröhliche und eine bedrückende Szene trennt. Der Baum brennt auf der eine Seite, auf der anderen wachsen Blätter mit den Flaggen verschiedener Nationen. Line erreichte den zweiten Platz bei der Siegerehrung am 24.11.2017 in der Geschäftsstelle der Raiffeisenbank. Michael Schmiedel erhielt den dritten Preis für sein Bild, das einen Weg durch eine Landschaft zeigt, die anfangs zerstört erscheint und dann immer grüner und gepflegter. Im Vordergrund freuen sich Menschen verschiedenen Alters über ihr gemeinsames Werk. Den vierten Platz belegten Maja Gillert und Tobias Schneider gemeinsam und erhielten je den Büchergutschein des EGF. Vom Siegerplakat wurde eine Karte gedruckt, die der Lions Club verkauft. Der Erlös ist für die Unterstützung der Jugendprogramme des Clubs.

Wie schon in den Vorjahren gestaltete die Raiffeisenbank den Rahmen der Siegerehrung festlich und vergab die ersten drei Preise. Hier werden auch außer den Siegerplakaten eine Reihe weiterer Arbeiten ausgestellt bis zum 15.12.2017. Die Bilder zeigen den Ideenreichtum der Lösungen und, dass doch hoffnungsvolle Visionen für ein friedvolleres Miteinander möglich sind. Die Klasse hat außerdem einen Tag im Freizeitpark Schloss Thurn gewonnen, gestiftet von Graf Bentzel. Sie freut sich über diese Anerkennung ihres Engagements.

  • friede_01
  • friede_02
Copyright © 2018 egf-online.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.